Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/analsklave

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
früh übt sich.

ich bin auf dem land aufgewachsen und meine kindheit habe ich ab 9 auf einem  bauernhof verbracht,die meiste zeit zumindest.jeden tag nach der schule sprang ich auf mein rad und fuhr zum hof.es gab immer was zu tun und machte freude,  der sommer 1975 war besonderst heiss und veränderte mein leben nachhaltig,machte und formte mich zu dem was ich heute bin!! wie gesagt,es war heiss und auf dem hof lief ich nur mit einem höschen rum,was nicht weiter schlimm war denn er war nicht einsehbar von aussen.

theo,das war der bauer,lebte mit seinen 60jahren immer noch alleine,bzw mit heinz,65, seinem besten kumpel zusammen.

35°c ist das heiss,dachte ich und war froh fast nichts anzuhaben,während ich richtung stall ging,in dem einige tiere standen,kühe,schafe und 2pferde.als ich rein kam wieherte der hengst so seltsam das ich begann ihn zu beobachten und sah diesen wahnsinnig riesiegen schwanz zum erstenmal,wau.........! er zuckte und war steif und etwas ltropfte aus der eichel, die sau dachte ich und lachte,aber es machte mich auch irgendwie geil also verzog ich mich hinter ein paar strohballen und begann zu wichsen.

ich bemerkte theo erst als er neben mir stand!!  Du kleine drecksau,was machst  du da? ist der hier am wichsen,mitten am tag, sagte er mit erhobener stimme,ich war erstarrt,unfähig mich zu bewegen. weis deine mutter das?? ich muss mal mit ihr reden,du drecksau. bitte theo,alles nur das nicht,sonst darf ich nie wieder hierhin. bitte,bitte,ich tue auch alles was du sagst,egal was,echt,aber bitte nichts sagen. ich sah wie er sich entspannte und war erleichtert,als ich meinen schwanz einpacken wollte sagte theo : halt,lass draussen,und er griff ihn sich. ich hatte angst und wartete, langsam wichste er mich bis er steif war,dabei holte er seinen schwanz raus, los,fass ihn an mit deinen kleinen händchen oder soll ich mit deiner mutter reden? also umgriff ich ihn und wichste. das reicht für jetzt sagte er,heute abend gehts weiter,im haus, und lies mich im stall zurück.  oh je,oh je,dachte ich nur,war aber auch etwas erregt und geil. gegen 19.00uhr rief mich theo zu sich, ich hab mit deiner mutter telefoniert sagte er.  aber keine panik,da freitag ist habe ich gefragt ob du hier heute schlafen kannst und sie sagt gerne auch bis sonntag  wenns geht. weiste also bescheid,ok.  geh und füttere jetzt die schafe. um 22.00 hatte ich alles erledigt und ging rein,theo und heinz saßen in der küche,tranken bier und korn, rainer komm,setz dich, heute darfst du auch mal bier und korn probieren,hast ja oft genug gefragt. also prost, es brannte wie feuer und ich löschte mit bier,sofort merkte ich die wirkung der getränke,alles war aufeinmal sooo leicht,ich lachte und mir war alles egal. wir gingen alle ins wohnzimmer wo der fernseher schon lief,wir unterhielten uns über dies und das,tranken dabei immer wieder und ich fühlte mich gross, du theo,ich hab neue filme dabei,sagte heinz und holte sie.auf dem grossen sofa saßen wir 3 gemütlich.krimi oder western fragte ich heinz,er lachte nur,während er das licht dimmte und gab mir die hülle. perverse fickschweine stand drauf !!!!! sowas hatte ich noch nie gesehen. nach ca 20min sah ich wie heinz seinen schwanz wichste, genau wie theo auch.verunsichert schielte ich immer wieder auf die schwänze und wurde geil,nahm mit mut noch einen korn holte meinen raus,wichste. plötzlich stand theo auf,zog sich ganz aus sowie auch heinz es tat,ich trug ja nur eine unterhose. so so rainer,du wirst also alles tun was ich will,deine worte,oder? ja theo !! ja dann komm mal her und auf die knie mit dir, erregt kniete ich mich vor theo hin,langsam aber stetig schob er mir seinen schwanz in den mund,ich saugte unsicher an ihm,er schmeckte schmutzig und salzig,los mach dein maul weiter auf sagte er stöhnend,packte dabei meinen kleinen kopf fest und fickte mein maul,

 

22.11.15 03:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung